Kursprogramm

Ashtanga Yoga, Pranayama, Meditation und Chanting

Das aktuelle wöchentliche Kursprogramm für die Mysore-Klassen und die einmal wöchentlich stattfindende Pranayama-Klasse finden Sie hier.

Außerdem biete ich ca. einmal pro Monat geführte Klassen (Vorkenntnisse nötig) und Meditationen (offen auch für Neueinsteiger) an sowie unregelmäßig Auffrischungs-Stunden für Pranayama (Vorkenntnisse nötig).

Einen Überblick über bevorstehende Workshops finden Sie hier, auch für Aufstellungsabende.

Ashtanga Yoga im Mysore-Stil
Di, Do, Fr 9 - 10.30 Uhr
Mo, Di, Mi, Do
18.15 - 19.45 Uhr
So 7 - 10.15 Uhr
flexible Anfangs- und Endzeiten, siehe hier
(Klassen im Mysore-Stil auch für Anfänger geeignet)

Ashtanga Yoga im geführter Klasse
1x/Monat Do 18.15 Uhr,
nächste Termine  
5.7., 2.8., 6.9.
1x/Monat Fr 9 Uhr
nächste Termine
8.6., 6.7., 3.8., 7.9.
(Teilnahmevoraussetzung: Kenntnis der Stehpositionen, Mindest-Teilnehmerzahl 2, andernfalls Mysore-Stil, Voranmeldung spätestens am Vortag erbeten)

Pranayama
Di, 17.30 - 18 Uhr
nach Anmeldung, nicht für völlige Anfänger geeignet

nächste Pranayama Refresher
So, 02.9., 10 - 11.30 Uhr
nach Anmeldung, nicht für völlige Anfänger geeignet

Meditation und Chanting
So 6.15 - 7.00 Uhr
auch Neueinsteiger willkommen

Workshops

Yoga
23.6., 9 Uhr bis 11.30 Uhr
Einführung in die Kanda Meditation

02.9., 10 Uhr bis 11.30 Uhr
Pranayama - Vertiefung und Auffrischung

08.9. bis 11.9.
Ashtanga intensiv mit Greg Nardi

3., 4.11.
Yoga Philosophie, praktisch erlebbar
Programm steht spätestens Anfang Mai

7.12. abends bis 9.12. vormittags
Pranayama-Wochenende für Neueinsteiger und Erfahrene

Aufstellungsabende
24.08., 18.30 - ca. 22 Uhr
(in Eppstein-Bremthal)
07.11., 19.00 - ca. 21 Uhr
(Naturheilverein Taunus, Oberursel)
30.11., 18.30 - ca. 22 Uhr
(in meinen Räumen)
22.02., 18.30 - ca. 22 Uhr
(in meinen Räumen)

Chakren Aufstellungen
12.09., 18.00 - ca. 21 Uhr (zweisprachig, deutsch und englisch)
16.03., 14.30 - ca. 18.30 Uhr

Energiearbeit

Mit Hilfe von Energiearbeit möchte ich Menschen auf der Suche nach einem selbst bestimmten Leben unterstützen. Ziel ist die Befreiung aus hinderlichen Mustern und Glaubenssätzen, hin zu innerer Unabhängigkeit.

Dabei bezeichnet der Begriff Energiearbeit bestimmte Techniken, die auf energetischer Ebene wirken, also der gleichen Ebene, auf der beispielsweise Akupunktur und Akupressur wirken.

Ich bin der festen Überzeugung, dass durch das Lösen von Blockaden auf energetischer Ebene unsere Lebendigkeit gestärkt wird und körperliches, geistiges sowie seelisches Wohlbefinden gefördert werden.

Zu Beginn jeder Energiearbeit erfolgt eine Energiebilanz. Diese ist bei der ersten Begegnung besonders ausführlich und auch ausschlaggebend für die Ausrichtung der dann folgenden Arbeit.

Anschließend werden durch bestimmte Techniken, die mit Handauflegen verbunden sind, die körpereigenen Energien verstärkt und mögliche Blockaden gelöst. Dabei findet eine tiefe innere Reinigung statt, so dass das Energiesystem sich neu ausrichten kann.

Die Energiearbeit sollte in der Anfangsphase der Zusammenarbeit möglichst alle 4 bis 6 Wochen durchgeführt werden.

Bei den Energieübungen handelt es sich um Techniken, die helfen, die eigene Energie im täglichen Leben zu schützen und zu verstärken.

Grundübungen sind beispielsweise:

Der Bronzemann verbessert die Erdung und die Fähigkeit, den eigenen Raum zu schützen.

Der Kreislauf unterstützt die gleichmäßige Verteilung der Lebensenergie.

Mit Hilfe des Mantels werden Körper und Geist für eine erholsame Nachtruhe vorbereitet.

Die tägliche Durchführung der Energieübungen ist neben den regelmäßigen Energiebehandlungen entscheidend für den Erfolg der Arbeit.

Insgesamt erfolgt die Begleitung über einen Zeitraum von ca. 1 Jahr. Danach stehen in der Regel die Instrumente zur Verfügung, um das Erreichte eigenständig weiter zu entwickeln.

Wesentliche Grundlage der von mir weitergegebenen Energiearbeit sind die von dem Franzosen Christian Lamilhau entwickelten Techniken „Der direkte Weg“, die ich zwischen 2002 und 2007 von ihm erlernen dufte.

Aktuelles

Das aktuelle Kursprogramm finden Sie hier. Und die Wegbeschreibung hier.

Interessierte können jederzeit innerhalb der Kernzeiten des Mysore-Unterrichts zum Schnuppern dazukommen (1x Schnuppern 12 €, 3x Schnuppern 30 €, unbegrenztes Ausprobieren für 4 Wochen 50 €).


Besonderheiten Stundenplan in den kommenden Wochen
Bis zum 22. Juni fällt der Unterricht aus. In diesem Zeitraum ist nach Vorabsprache eigenständige Praxis in der Shala möglich.

Die geführten Klassen im Juli finden am Donnerstag, dem 5.7., um 18.15 Uhr und am Freitag, dem 6.7., um 9 Uhr statt.  Ich bitte um Voranmeldung bis 24 Stunden vorher (bei weniger als 2 Anmeldungen findet der Unterricht wie auch sonst im Mysore-Stil statt). Voraussetzung für die Teilnahme ist Kenntnis der Stehpositionen. Im August finden die geführten Klassen am 2.8. um 18.15 Uhr und am 3.8. um 9 Uhr statt.

Am 11. Juli findet ausnahmsweise auch morgens Mysore Unterricht statt, zu den üblichen Zeiten. Dafür entfällt der Mysore Unterricht am Morgen am 12. Juli.

Vom 15. bis zum 27. Juli fällt der Unterricht aus. In diesem Zeitraum ist nach Vorabsprache eigenständige Praxis in der Shala möglich.


Pranayama
Der Pranayama Unterricht findet dienstags von 17.30 bis 18 Uhr statt (neue Teilnehmer bitte vorab anmelden, nicht für Anfänger geeignet).
Am 17. und am 24. Juli fällt der Pranayama Unterricht aus.

Aufstellungsarbeit

Der nächste Aufstellungsabend findet am 24.8. von 18.30 Uhr bis ca. 22 Uhr in Eppstein-Bremthal statt.
In meinen Räumen findet der nächste Aufstellungsabend am 12.9. von 18 bis ca. 21 Uhr statt. Er ist als Schnupperabend gedacht und kostenlos.